Jeder Raum hat ein Gedächtnis!

Raum und Gedächtnis

Wenn Menschen einen Raum wechseln kann es gut passieren, dass sie sich plötzlich an bestimmte Dinge nicht mehr erinnern können, obwohl sie sich gerade noch damit beschäftigt haben. Türen besitzen für das menschliche Gehirn eine Art „Ereignisgrenze“. D.h. das Gehirn erstellt „Erinnerungspakete“ mit räumlichem Bezug.  Im Experiment ließen Forscher zwei Gruppen von Testpersonen Gegenstände in eine Kiste packen. Danach mussten sie ein paar Meter laufen und sich danach daran erinnern, was sie zuvor in die Kiste gepackt hatten. Diejenigen, die durch eine Tür gegangen sind, vergaßen deutlich eher, was sie zuvor deponiert hatten, obwohl die Strecke bei beiden Gruppen gleich lang gewesen ist.

Meine Empfehlung: Immer wenn wir uns in negativen Gedanken aufhängen, einfach mal den Raum wechseln!

Nachweis: Radvansky et. al. (2011): Walking through dorways causes forgetting: Further explorations. The Quartaly Journal of Experimental Psychology, 64/8, pp. 1632-1645.

1

One comment

  1. Barbara said:

    Das funktioniert wirklich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>